Start Euro partnervermittlung

Euro partnervermittlung

Er will Kathrin kennenlernen – so wie einige Wochen später auch Richter Dieter Klotz. Der 45-Jährige beschwert sich bei der Vermittlerin, die ihn an die Agentur verweist, die wiederum von einer Kathrin nichts wissen will.

Die Vermittlerin ruft ihn an, um mitzuteilen, dass Kathrin ihn unbedingt kennenlernen wolle.

„Das ist vom Bild her eine nette, schnuckelige Frau, und wenn’s Interesse so groß ist, dann willst du jetzt nicht knausrig sein“, habe er sich gedacht und schließlich bei einem erneuten Treffen mit der Vermittlerin die 1500 Euro bar bezahlt. den Vertrag unterzeichnet hat, bekommt er zwar fünf Adressen, nicht aber die von Traumfrau Kathrin.

Er kündigt den Vertrag und fordert das Geld zurück, allerdings ohne Erfolg.

Obwohl ihm die ganze Sache einigermaßen peinlich ist, erstattet er Anzeige.

Neben Dating-Apps gibt es zwei weitere Arten von Partnerportalen: Auf Singlebörsen können die Nutzer umfangreiche Kontaktanzeigen schalten.

Noch aufwendiger arbeiten Online-Partnervermittlungen, die Fragenkataloge auswerten und passende Partner vorschlagen.

Die Verbraucherzentrale Bayern spricht von einer alten Masche, ein Polizist davon, dass die Agentur die Grenzen zum strafbaren Betrug ganz gut kenne.